./
./

 Mutterschaftsvorsorgeuntersuchungen

Jede schwangere Frau hat Anspruch auf Leistungen im Rahmen der so genannten Mutterschaftsvorsorge.
Dieses Programm, das in Deutschland von der gesetzlichen Krankenkasse vor mehr als 30 Jahren auf Initiative der Frauenärzte eingeführt wurde, gilt heute weltweit als vorbildlich. Denn durch die Teilnahme an den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen lassen sich eine Vielzahl von Komplikationen während der
Schwangerschaft verhindern, und mögliche Probleme für Mutter und Kind können schneller erkannt und erfolgreich behandelt werden.

Das Vorsorgeprogramm der gesetzlichen Kranken-versicherungen umfasst ca. zwölf regelmäßige Untersuchungen mit Blutdruckmessung, Gewichtskontrolle, Urinuntersuchung und Blutfarbstoff-bestimmung (Hb-Kontrolle). Dazu kommen bei einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf drei Ultraschalluntersuchungen. Bei Verdacht auf eine Erkrankung übernimmt die Kasse selbstverständlich alle notwendigen Maßnahmen, die über diese Untersuchungen hinausgehen.

Ein kleines Lied - wie geht´s nur an,
dass man so lieb es haben kann,
was liegt darin? – Erzähle!
Es liegt darin ein wenig Klang,
ein wenig Wohllaut und Gesang
und eine ganze Seele.

Marie von Ebner-Eschenbach
Ein kleines Lied - wie geht´s nur an,
dass man so lieb es haben kann,
was liegt darin? – Erzähle!
Es liegt darin ein wenig Klang,
ein wenig Wohllaut und Gesang
und eine ganze Seele.

Marie von Ebner-Eschenbach
Ein kleines Lied - wie geht´s nur an,
dass man so lieb es haben kann,
was liegt darin? – Erzähle!
Es liegt darin ein wenig Klang,
ein wenig Wohllaut und Gesang
und eine ganze Seele.

Marie von Ebner-Eschenbach
  •