./
./

Wunschleistungen

Sinnvolle Ergänzungsuntersuchungen als Krebsvorsorge PLUS:

Ein Ultraschall der Brust ist unseres Erachtens sinnvoll für Frauen ab dem 30. Lebensjahr zur Ergänzung der Tastuntersuchung, ebenso ein Ultraschall des Unterleibs (Gebärmutter und Eierstöcke)

Bei Rauchen und Haarefärben ist ein Urintest zur Früherkennung von Blasenkrebs ratsam.

Der immunologische Stuhltest zur Erkennung von versteckten Darmblutungen - ist den herkömmlichen Stuhltestbriefchen an Genauigkeit deutlich überlegen. Genauer noch ist die vorsorgliche Darmspiegelung. Ein immunologischer Stuhltest ist interessant für Patientinnen, die -aus welchem Grund auch immer-
keine Darmspiegelung durchführen lassen möchten.

Eine Wunschleistung oder individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) ist eine ärztlich empfehlenswerte Leistung, die nicht Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenversicherung ist und nicht zu deren Lasten abgerechnet werden kann. Patientinnen, die diese Leistung in Anspruch nehmen, müssen sie nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat bezahlen. Auch wenn eine krankhafte Veränderung festgestellt wird, darf das Honorar für eine IGeL-Leistung nicht von der Krankenkasse erstattet werden.

  •